Navigation überspringenSitemap anzeigen

FAQ Klassik-, Business- oder Gourmetmenü

Welcher (Ess-)Typ sind Sie?

Bei uns essen Sie nicht einfach ein Menü I, II oder III. Wir kochen für unsere verschiedenen Kunden-Zielgruppen nach deren Ess-Vorlieben und unterscheiden darum unter unseren bevorzugten Linien zwischen Klassik- und Gourmetmenüs. Obendrein bieten wir täglich ein für Diabetiker geeignetes Vitalmenü und ein vegetarisches Essen. Lesen Sie hier, wie sich die Charakteristik der einzelnen Kategorien erklärt.

Klassikmenü: der vertraute Geschmack

Zu Hause schmeckt es Ihnen am besten. Genau diese Philosophie haben wir uns bei der Menülinie Klassik zu eigen gemacht. Viele unserer Kunden sind mit der vielfältigen regionalen Küche bestens vertraut und schätzen ihre traditionellen Rezepte ebenso wie ihre modernen Einflüsse. Unser Klassikmenü-Angebot enthält die ganze Bandbreite an Gerichten, wie sie in unserer Region gerne gekocht und gegessen werden, darunter herzhafte Fleisch- und Fischgerichte, Eintöpfe, Suppen, aber auch leckeres rund um die Wurst, Hausmacher Spezialitäten und Mehlspeisen aus Großmutters Rezeptbuch. Bodenständig, ehrlich und mit Liebe zu Tradition und Region gekocht – das sind unsere Menüs aus der Klassik-Linie.

Gourmetmenü: Gutes zum Genießen

Sie essen nicht nur, um satt zu werden, Sie essen, um zu genießen. Und weil der Alltag wenig Gelegenheiten bietet, sich ein schönes Mittagessen zuzubereiten, übernehmen wir das für Sie innerhalb unserer Gourmet-Linie. Die leckere Alternative für Besseresser enthält qualitativ hochwertige Zutaten, die wir nach liebevollen, mitunter aufwendigen Rezepten in ein anspruchsvolles Menü verwandeln. Hier locken saftige Steaks, zarte Filets oder feine Braten, kombiniert mit edlem Gemüse, besonderen Beilagen und üppigen Soßen. Internationale Spezialitäten sind in dieser Menülinie ebenso zu Hause wie saisonale Specials. So bereichern fangfrischer Fisch in vielen Variationen, königliche Spargelgerichte oder Wild direkt aus unserer Region saisonal und mit Vorankündigung einige kulinarische Wochen lang den Gourmet-Speiseplan.

Vegetarisches Menü: Fleischlos glücklich

Wer sich frei von Fleisch und Fisch ernähren möchte kommt bei unserem vegetarischen Menü garantiert auf seine Kosten. Etwa zehn Prozent aller Deutschen pflegen eine vegetarische Lebensweise, von daher kochen wir alles andere als „Grünfutter für Minderheiten“, sondern ausgewogene Gerichte, die sich durch ihre große Geschmacksvielfalt auszeichnen. Unsere Menüs aus sorgfältig ausgewählten und schonend zubereiteten Produkten entstehen nach den Grundsätzen des sogenannten Ovo Lacto Vegetarismus, das heißt, die Gerichte enthalten auch Milch, Eier und Honig. Frisches Gemüse, Rohkost, Leckeres aus Getreide und Hülsenfrüchten - darunter proteinreicher Tofu - und aromatische Kräuter bilden die Basis unserer herzhaften Küche, die zudem viele alte Rezepte aus Baden und Schwaben kennt. Spätestens bei Dampfnudeln, Käsespätzle, Kartäuserklößen & Co. können auch eingeschworene Fleischesser nicht widerstehen.

Angaben in der Menükarte gemäß EU-Verordnung

Der Ehrenfried Menüservice unterliegt wie jeder andere Verpflegungsbetrieb vom Schnellimbiss bis hin zum Sternerestaurant vielfältigen gesetzlichen Bestimmungen, die die Sicherheit und Qualität der angebotenen Speisen gewährleisten.

Eine dieser Verordnungen ist die Lebensmittelinformationsverordnung (LMIV), die am 13. Dezember 2014 in Kraft getreten ist. Es handelt sich dabei um die EU-Verordnung Nr. 1169/2011. Diese soll noch in eine nationale Richtlinie umgesetzt werden, was bis jetzt aber noch nicht erfolgt ist.

Die LMIV regelt Form und Inhalt der Kennzeichnung von Speisen, die in der Gemeinschaftsverpflegung ausgegeben werden.

Dabei werden zusätzlich zu den bisher schon kennzeichnungspflichtigen Zusatzstoffen, wie Geschmacksverstärker, Farbstoffe, Phosphat und andere, 14 Allergene gekennzeichnet, die in Speisen oder Getränken enthalten sind und bei Betroffenen mit Lebensmittelunverträglichkeit zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen führen könnten.

Es ist wichtig zu wissen, dass es sich bei an angegebenen Allergenen nicht um „schlechte“ Zutaten, sondern im Wesentlichen um gesunde Grundnahrungsmittel handelt, wie zum Beispiel Eier, Milch, Fisch, Weizen, Nüsse, die für die große Mehrheit der Bevölkerung völlig unproblematisch sind.

Die LMIV ist in unseren Menükarten bereits umgesetzt. An den Rezepten und der gewohnten Qualität der angebotenen Menüs ändert sich dadurch nichts.

Sinn und Zweck der Verordnung ist, dass die mit Allergien und Unverträglichkeiten betroffenen Menschen die Auswahl der für sie unbedenklichen Speisen zuverlässig treffen können.

Die Kennzeichnung erfolgt durch Zahlen (Zusatzstoffe) und Buchstaben (Allergene) hinter der jeweiligen Menükomponente.

Die Bedeutung der Buchstaben und Zahlen wird in der Legende auf der Menükarte erklärt.

Folgende Zusatzstoffe und Allergene werden gemäß der EU-Verordnung in unseren Menükarten gekennzeichnet:

Zusatzstoffe

  • 0 mit Farbstoff
  • 1 mit Konservierungsstoff
  • 2 mit Geschmacksverstärker
  • 3 mit Antioxidationsmittel
  • 4 mit Phosphat
  • 6 koffeinhaltig
  • 7 mit Süßungsmittel
  • 8 mit einer Zuckerart und Süßungsmittel
  • 9 geschwefelt
  • 10 geschwärzt
  • 11 gewachst
  • 14 chininhaltig

Allergene

  • a1 enthält Weizen
  • a2 enthält Roggen
  • a3 enthält Gerste
  • a4 enthält Hafer
  • a5 enthält Dinkel
  • a6 enthält Kamut
  • g enthält Krebstiere
  • h enthält Ei
  • i enthält Fisch
  • j enthält Erdnüsse
  • k enthält Soja (gen-techn-frei)
  • l enthält Milch, einschließlich Laktose
  • m1 enthält Mandeln
  • m2 enthält Haselnuss
  • m3 enthält Walnuss
  • m4 enthält Cashewnuss
  • m5 enthält Pekannuss
  • m6 enthält Paranuss
  • m7 enthält Pistazie
  • m8 enthält Macadamianuss
  • t enthält Sellerie
  • u enthält Senf
  • v enthält Sesam
  • w enthält Schwefeldioxid/Sulfite
  • x enthält Lupinen
  • y enthält Weichtiere

Weitere Informationen sind über das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft unter www.bmel.de abrufbar.

06221 - 84 84
Zum Seitenanfang